25. Spieltag: SG Flensburg-Handewitt - Füchse Berlin (BL 2017/18)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Oldie schrieb:

      Hansi195 schrieb:

      Oldie schrieb:

      Und Petko....nun ja, ich würde sagen, das ist im Rahmen sener Enttäuschung über die Vorstellung der Mannschaft rausgerutscht...
      Nein, das ist ihm NICHT so rausgerutscht. Er hat es 3 x (!) im Sky-Interview wiederholt und ist dann gegangen. Lob an Fabi, die sich dieser Feststellung nicht angeschlossen hat.
      Das ist aber auch das einzige Positive an Fabi heute. Ansonsten wie der größte Teil der Mannschaft.. (bis auf Hansi): unterirdisch...besonders die LA-Position war heute nicht vorhanden. In praktisch jedem Spiel ist die Chancenverwertung mehr als mies. Und das hat NIX damit zu tun, das Petar nicht mehr da ist. Vielmehr damit, das sie nicht in der Lage sind, die herausgespielten Möglichkeiten auch zu verwerten.
      Oldie hast Du das Spiel gesehen? Bis auf die ganz wenigen Würfe von Linksaußen, die in der Tat vergeben wurden, waren da kaum wirklich gute Wurfchancen dabei. Es waren meist Notwürfe wegen Zeitspiel. Die Chancenverwertung allein ist nichtssagend.
    • Immerhin haben wir im Schach heute mit 4,5-3,5 gewonnen und ich hab in der letzten Partie den entscheidenden halben Punkt dazu beigetragen... :amuesier:
      So im Nachhinein hab ich in Flensburg wohl nicht viel verpasst diesmal... schade ist es natürlich trotzdem...
    • Friedi schrieb:

      Die Mannschaft als Gesamtgebilde ist nach dem Abgang von Nenadic nicht intelligent genug zusammengestellt, um ganz oben mitzuspielen.
      Das ist die rationale Sichtweise und mit der hast du sicher (leider) auch recht.
      Aber emotional hofft man doch das irgendwann der Knoten bei Kopljar/Mandalinic platzt. Es muss doch einen Grund gegeben haben die beiden zu verpflichten. Der Sky-Kommentator hat es gestern bei Kopljar auf seine Größe zurückgeführt. Er wäre damit jedem Abwehrspieler unterlegen... Mann muss also das Spiel so anlegen, das seine Größe zum Vorteil wird.
      Die Anzahl der Baustellen scheinen das Trainerteam zu überfordern - und dann spricht Petko solche Worte ins Mikro ?(
    • didi schrieb:

      Die Anzahl der Baustellen scheinen das Trainerteam zu überfordern - und dann spricht Petko solche Worte ins Mikro

      Bereits zu Dagurs Zeiten, der ja sehr gerne mal gen Schiris ansprach, fragte ich mich, ob dies eine Stilart ist um Druck vom Team zu nehmen/sich vor das Team zu stellen?

      Unser "Island-Vulkan" und der sprichwörtlich heißblütige Jugo Petkovic haben diesbezüglich was gemein und da beide nicht dumm sind, kann ich mir sowas schon vorstellen?

      Wie-auch-immer: Solange die Füchse Berlin weiterhin gegen die Teams weiter unten punkten, muss der Absturz in zu tiefe Tabellenregionen nicht real werden.

      Friedis Analyse ist übrigens 1-1 Deckungsgleich mit der eines gewissen Silvio H.:
      morgenpost.de/sport/fuechse/ar…League-Qualifikation.html
      "Heinevetter meinte speziell "die Reisen, der Stress, die kurze Vorbereitungszeit auf den nächsten Gegner" und fand klare Worte: "Da müssen wir uns nicht in die Tasche lügen: Mit dem aktuellen Kader ist das kaum zu schaffen."
    • Friedi schrieb:

      Man hat das beste draus gemacht
      Wenn das das beste ist, dann kann ich ja meine Dauerkarte und mein Sky-Abo zurückgeben... Ich will das nicht mehr sehen. Mensch, ein Spieler ist weg und einer noch verletzt - aber es bleiben noch eine Handvoll Nationalspieler, die sich verdammt nochmal zusammenreißen müssen... 22 Technische Fehler und Fehlwürfe - wenn das normal sein soll aufgrund der derzeitigen Situation, da habe ich eine andere Meinung. Friedi, wem soll man denn dafür sonst einen Vorwurf machen als den Spielern und dem Trainer. Wie sah denn das Rückraumspiel gestern aus? Zacke nach rechts zum Halben, dann nach links zum Halben und nochmal andersrum - wer das Spiel nicht breit macht, wird auch in einer starken Deckung keine Lücken finden. Die Außen stehen sich die Beine in den Bauch und am Kreis kommt kein Zuspiel an, weder als Boderpass noch als Heber. Kein überraschende Einlaufen an den Kreis... so gut wie keine kreativen Entscheidungen. Daran muß man doch arbeiten können, aber vielleicht stimmt auch die Taktik des Trainergespanns nicht. Aber Petko gibt ja ohnehin den Schiedsrichtern die Schuld...
    • Hansi195 schrieb:

      Wenn das das beste ist, dann kann ich ja meine Dauerkarte und mein Sky-Abo zurückgeben...
      Daher schrieb ich bereits einige Male zur Rückrunde: Augen zu und durch.

      Es stimmt: faktisch ist ein Spieler weg und einer verletzt. Tatsächlich ist DER Spieler weg und damit die Hierarchie und auch ohne Verletzten wäre es so, weil der Kader auf Nenadic abgestimmt war und die Spieler im Kader sich auf Nenadic verlassen haben.

      Wir haben einen Haufen Indianer, aber keinen Häuptling , keinen Kopf - viele gute Mitläufer, aber keinen leader. Das ist bei zB bei einem Steffen Fäth eine Enttäuschung, der doch wirklich diese leader Lücke ausfüllen können müßte.

      Als Baba Jaszka ausfiel, the brain, da hatten wir ambitionierte Indianer, die zusammen einen Häuptling "faken" konnten - sprich es auffangen konnten. Heute: Fehlanzeige.

      Darum sieht es in Spielen gegen Topteams auch aus, als ob im buchstäblichen Sinne ein "kopfloses Hähnchen" auf der Platte steht.

      Ich bin zuversichtlich, dass mit Simon Ernst ein Häuptling kommt, die Hierarchie wieder stimmt und ein System erkennbar wird. Dennoch sollten Bob & Co. sich mal überlegen, ob im Kader nicht zu viele Mitläufer agieren!!
    • Ich glaube, man (mit man meine ich wir, die Fans, und auch die Mannschaft, evtl.auch Bob??) i n der Petar-Zeit zu sehr blenden lassen, dabei waren die Zeichen doch schon zu erkennen....Es hat sich alles auf Petar konzentriert, nach dem Motto: der Petar wird' s schon richten....Und ER hat hat -durch seine individuelle Klasse, seine unvorhersehbaren Würfe den Füchsen in so manchem Spiel den Ar....., sprich das Spiel gerettet. Schon zu seiner Zeit waren aber Defizite bei dem Rest der Mannschaft zu erkennen, ggf. SELBST einzuspringen, wenn es bei ihm nicht lief. Da war selten jemand in der Lage oder vorhanden um ihn zu entlasten, in die Bresche zu springen, nd das Heft des Handelns in die Hand zu nehmen. Spiele, die ohne ihn gewonnen wurden (z.B. gegen Melsungen nach seiner roten Karte) entsprangen mehr einer Trotzreaktion.
      Insofern kann ich dem Post von Hansi195 nur zustimmen. Die Mannschaft so wie jetzt vorhanden ist, besteht fast durchgehend aus Nationalspielern (National und International), da sollten, oder besser: dürften, diese Anzahl an Fehlern im Angriff wie sie zuletzt in fast jedem Spiel produziert werden, nicht vorkommen. Nur, das es gegen die Mannschaften so ab unterhalb Leipzig nicht ausgewirkt hat, weil die in der Regel da noch schlechter sind bzw. da die individuelle Klasse der Füchsespieler besser ist.
      Und ich hatte es auch schon nach dem Gummersbachspiel geschrieben:
      ich freue mich auf Simon. So wie er, bis so kurz vor Mitte der zweiten HZ das Gummersbacher Spiel gelenkt hatte (bis denen die Körner ausgingen weil die Bank nicht adäquat besetzt ist), TOP. Er hat das Spiel schnell gemacht, Top die Halben zum “Shooten“ geholt und auch den Kreis. Und last but not least, wenn sich selbst die Chance geboten hat....Da volle Zustimmung zu FüxxeFan.
      Bis zum Ende der Saison heisst es: Augen zu und durch....wurschteln.....Punktesammeln wie weiland das berühmte Eichhörnchen (5€ ins Phrasenschwein).....
      Konfuzius sagt:
      Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    • Hansi195 schrieb:

      Friedi schrieb:

      Man hat das beste draus gemacht
      Wenn das das beste ist, dann kann ich ja meine Dauerkarte und mein Sky-Abo zurückgeben...
      Mensch Hansi, es kommen doch andere Mannschaften, schwächere. Man spielt immer nur so wie es der Gegner zulässt. Erkenne doch mal einfach an, dass Flensburg nicht Minden ist. Wenn Du weiter mit der Erwartungshaltung in so ein Spitzenspiel gehst, bitte, aber dann wirst du noch öfter enttäuscht werden, das garantiere ich Dir.

      Natürlich haben wir Nationalspieler. Die haben auch Klasse, wie gesehen in der zweite Hälfte gegen Gummersbach. Nur: Spieler ist nicht gleich Spieler. Die Stärke unserer Spieler ist es durch gute Laufwege aus dem Rückraum abzuschließen. Da haben wir mit Fäth, Kopljar und Stipe extrem gute Leute. Was diese Spieler alle nicht so gut können: Sich im 1 gegen 1 durchsetzen und damit Lücken reißen. Daher nochmal: Ich kann den Spielern gestern nichts großartiges vorwerfen. Handball ist ein Mannschaftssport und Du kannst gegen extrem gute Abwehrreihen wie es Flensburg ist, nicht punkten ohne den Vorbereiter.

      Fuexxefan hat recht: Es fehlt eben nicht nur ein Spieler, sondern DER Dreh- und Angelpunkt. Ich habe haufenweise Szenen vor Auge wie Nenadic für Fäth angezogen hat, z.B. in MD. Ohne diesen Spieler kommen die Stärken der Fäth`s eben nicht mehr so zur Geltung und das macht sich gegen die Topteams bemerkbar. Punkt.

      Kleiner Nachtrag: Ein KEDR oder Pekeler ohne Andy Schmid wäre auch nur die Hälfte wert.
    • Friedi schrieb:

      Die Stärke unserer Spieler ist es durch gute Laufwege aus dem Rückraum abzuschließen. Da haben wir mit Fäth, Kopljar und Stipe extrem gute Leute. Was diese Spieler alle nicht so gut können: Sich im 1 gegen 1 durchsetzen und damit Lücken reißen.
      Genau deshalb ist es, Nenadic hin oder her, extrem unglücklich, dass wir im Moment ohne Paul Drux spielen. Der kann nämlich 1 gegen 1, und der wäre auch in der Lage, den anderen Laufwege zu schaffen. Deshalb bilde ich mit erst ein Urteil, wenn wir 2-3 Spiele mit Paul gespielt haben. Es wäre ein Jammer, wenn wir einen Spieler wie Stipe nicht zur Torfabrik machen - schaffen wir das nicht, werden es andere machen.
      Und dann: Wir haben nicht die Mannschaft, die um die Meisterschaft spielt, das war doch, ebenfalls Nenadic hin oder her, klar. Wir haben eine Mannschaft, die realistischerweise um Platz 3 spielt, und das tun wir immer noch, und wenn auch nicht immer schön, so doch beständiger als in den Jahren davor. Wo sind wir denn nach Babas Verletzung gelandet? War es nicht Platz 7? Da sind wir recht weit entfernt von.
      Das wird vermutlich auch so bleiben. Die nächste Besetzung auf den Halbpositionen hinter Paul und Fabi heißt Reißky/Simak. Das ist schön, aber so werden wir nicht sofort Meister. Das wird Rückschläge geben. Umso wichtiger, dass am Kreis etwas (was auch immer) geschieht und noch ein Rückraumspieler von internationaler Klasse kommt. Mal sehen was mit Bjarki geschieht bzw. nach ihm kommt. Aber da sind wir jetzt schon eher im Thema des "Mannschafts"-Threads....
    • Wir haben nicht die Mannschaft, die um die Meisterschaft spielt,
      Wenn man sieht, wie viele Patzer sich die anderen Teams in dieser Saison leisten, ist es mit nur 2 Punkten Rückstand auf Platz 1 (vor dem Flensburg-Spiel) nicht verkehrt, auch das Wort "Meisterschaft" in den Mund zu nehmne. Wenn wir es nicht tun, werden es andere machen... ;)
      Ob die Chance jetzt noch so groß ist, bleibt abzuwarten... sollten die Löwen nochmal patzen, sind wir auch wieder im Geschäft.... ansonsten natürlich nicht...
    • Na ja, seien wir realistisch: Meisterschaft ist weg. Auch wenn rein rechnerisch noch alles möglich ist. Die Löwen übernehmen -zur Zeit- den Platz, wo der THW vor kurzem war: Platz EINS steht fest, die restlichen Vereine kabbeln sich um die nächsten Plätze. Und die Füchse können -wenn alles gut läuft- da mitmischen. Von Platz zwei bis sieben ist alles möglich. Richtig ist, die Mannschaft hat eine gewisse Stabilität erreicht. Ausschläge nach unten -sprich: Niederlagen gegen untere Mannschaften- sind bisher ausgeblieben. In der BuLi gab es nur Niederlagen gegen die Spitzenmannschaften, Hannover, RNL, (je auswärts), Flens (2x) sowie zwei Remis gegen THW und Magdeburg. (Heim).
      Also bisher NOCH alles gut.....
      Konfuzius sagt:
      Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    • exilberliner schrieb:

      Wo sind wir denn nach Babas Verletzung gelandet? War es nicht Platz 7

      Also .. Platzierungen sind da so eine Sache, denn sie finden ja nicht im luftleeren Raum statt. Die Kieler waren noch der uneinnehmbare THW und die Gegner damals auf Augenhöhe gut drauf.

      Aber egal, ich meinte auch gar nicht 2014ff sondern 2009, als sich Baba bei der WM die Hand brach und operiert werden mußte. Michal Bruna wurde für die Rückrunde verpflichtet, aber das Team um solche leader wie Alexander Petersson und Torsten Laen wuppten das Team.

      Am Ende stand auch "nur" Platz neun, aber die Rückrunde war trotz Babas Ausfall ganz stark gespielt!
      fuechse.berlin/o.red.r/news.php?id=1063
      sport.de/handball/te3432/fuech…10/spiele-und-ergebnisse/
    • Friedi schrieb:

      Kleiner Nachtrag: Ein KEDR oder Pekeler ohne Andy Schmid wäre auch nur die Hälfte wert.
      Stimmt nich ganz, gegen Gummersbach hat Andy nich gespielt...:“Löwen-Trainer Jacobsen freute sich über die ersten 30 Minuten und zeigte sich vor allem mit Abwehr und Tempospiel zufrieden. "Kim hat gezeigt, dass er in der zweiten Welle kaum zu stoppen ist. Schön, dass wir außerdem beweisen konnten, dass wir auch ohne Andy guten Handball spielen können."
      Quelle: handball-world.news/o.red.r/news-1-1-1-102361.html
      und da hat KEDR 10 von 13 gemacht und Pekeler 3 von 4...da geht es auch OHNE Andy... ;) nur bei uns soll das nicht funzen???
      P.S. Füchse nicht reif für CL..: handball-world.news/o.red.r/news-1-1-1-102360.html
      Konfuzius sagt:
      Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    • Friedi schrieb:

      In den anderen Spielen haben wir ja auch zu Genüge gesehen dass die Qualität in unseren Reihen hoch ist.
      zubieten hat...hoch genug für die aus den mittleren und unteren Regionen...wobei da vor allem die größere Dichte im Kader ausschlaggebend war....zumeist ist der Underdog dann kräftemäßig eingebrochen, weil er nur eine erste Sechs aufzubieten hatte.... aber (s.o.) wenns gegen die Topteams geht, ist die Qualität vor allem im Angriff nicht hoch genug offenbar.... vor allem wenn man bedenkt, dass auch wir mit Nenadic gegen die aus dem oberen Drittel kaum gepunktet haben... realistisch ist in my opinion Maximum Platz drei... aber auch an den kann ich nicht so richtig glauben....zumal ich auf den inflationären CL-Spielplan eh so keine rechte Lust habe.... da kaufe ich wieder meine Karte und um mich rum sind Freikarten -Inhaber, die sonst nie kommen.... siehe EHF
      :fux5:
      Dort am Falkplatz, wo die Schmelinghalle steht,

      und ein jeder Fan so gern zum Handball geht,
      wo die Füchse kreisen, wo der Beifall rauscht :klatsch:
      da ist meine Heimat, da bin ich zu Haus'
    • AndyPrice schrieb:

      ..zumal ich auf den inflationären CL-Spielplan eh so keine rechte Lust habe...

      Das ist in der Tat mittlerweile ein kurioses Problem: Da strebt der Verein nach hohen Weihen, um dort dann verhohnepiepelt zu werden. Macht mir als Fan auch nur limitiert Freude.

      Die CL Saison damals, als die Füchse teilnahmen, war irgendwie noch ... "sinnvoll" strukturiert; aber seit der Reform ... geht mir wie Dir!
    • Wenn bald mehr schwächere Mannschaften in der CL spielen, um eine "gleichmäßige Verteilung unter den Ländern zu gewährleisten", steigt im EHF-Cup die Zahl der stärkeren Mannschaften und damit dessen Bedeutung - und neue interessante Reiseziele kommen hinzu... Also jetzt Vollgas im laufenden EHF-Cup und in der Bundesliga einen internationalen Startplatz sichern. in der nächsten Saison werden die Karten ohnehin neu gemischt...
    • Guckst mein Post “Handball-Allgemein“, EHF- CL. Gibt ab 2019/2020 nur noch EINEN garantierten CL-Startplatz (Meister!) Um den zweiten muß man sich “bewerben“.... :kratz: Insofern schon richtig: einige / viele aus der bisherigen CL sind dann im EHF-Cup.
      Konfuzius sagt:
      Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.