Füchse Berlin - RK NEXE Nasice (EHF-Pokal 2017/18, Viertelfinale Rückspiel)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Oldie schrieb:

      Die Füchse brauchen noch DREI Siege, wovon der erste mit +9 sein muß....
      Wenn Du meinen Beitrag richtig gelesen hast und ihn mit der Aussage von @petrahaase:

      petrahaase schrieb:

      Ich bin mir nur gerade nicht sicher ob es überhaupt gut ist mit dieser "Rumpfmannschaft" zum FF zu fahren ob ob man lieber versuchen sollte in der Bundesliga den Platz abzusichern der im nächsten Jahr wieder international zu spielen garantiert
      in Verbindung bringst, wirst Du ganz leicht feststellen, dass beim F4 (wenn man es denn erreicht) schon ZWEI Siege reichen...
    • Ja, aber: da hatten wir eine volle Mannschaft, ohne Ausfälle. Da hatten wir einen Leader namens Iker, der den Jungs Selbstvertrauen eingeimpft hatte...einen Baba, einen Torsten Laen, Alex Petterson und, und..
      Okay, sie können es immer noch schaffen.....aber ich glaube, die Halle wird am Sonabend nich annähernd so voll sein wie gegen Ademar. Es fehlen zur Zeit die “Typen“ in der Mannschaft, welche die Massen elektrisieren. Damals hatten wir sie...siehe oben....
      Konfuzius sagt:
      Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    • Lt. BZ heute früh wird daran gedacht Paul u.U. einzusetzen....er ist offensichtlich wieder einigermaßen fit.... :/
      Konfuzius sagt:
      Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    • 14:9 zur Halbzeit. Liegen -noch- mit drei hinten. Waren zwischezeitlich sogar bis auf -1 dran. Haben dann aber vorne wieder einige verworfen. Aber es ist noch alles drin. Geil ist Johan vorne am Kreis. Den bitte behalten.
      .Nexe gerade mit 3:0 Lauf zum 14:12. Es ist wieder die gleiche “Krankheit“ vorne werden die Bälle weggeschmissen....bisher 15!! Fehlwürfe...
      Konfuzius sagt:
      Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    • Jau, mann oh mann, müssen die Füchse das immer sooo spannend machen???? Ganz ehrlich, als Nexe bis auf -3 dran war, hab ich wenn auch nich ganz schwarz, aber doch schon etwas dunkel gesehen... :D
      Wie die dat dann gedreht hatten...Heine mit wichtigen Paraden und vorne wurde getroffen!! Ick frage mh allen ernstes, wie war dat möglich, das Nexe den Füchsen im Hinspiel 28 Dinger eingeschenkt hatte.Heute nur 16 Buden, wovon die Hälfte davon noch 7m waren. Also nur ACHT Feldtore zugelassen!!
      Also: Erstes Ziel erreicht: Magdeburch, wir kommen!!!!

      ] :sieg: :fux6: :sieg: :fux6:
      Konfuzius sagt:
      Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    • WAS für ein Spiel. Was für ein Wahnsinn. Anfang der Zweiten bei +2 habe ich ehrlich gesagt nicht mehr soviel gegeben auf ein Weiterkommen, aber danach hat die Mannschaft Moral gezeigt allen voran Fabi Wiede. Das war großartig von ihm und natürlich auch vom kompletten Team. Einzig die erneut mangelhafte Chancenverwertung müsste man ankreiden, aber das ist heute zumindest egal und zählt nicht. Jetzt Freude aufs Pfingstwochenende in Magdeburg wo wir die Chance haben den Titel vor einem entsetzten Publikum zu holen. Was gibt es denn bitte schöneres. :D :rolleyes:
    • Hier mal der Bericht von der Homepage Nexe: rknexe.hr/fuchse-nexe-2516-139/

      Der Google-Übersetzer übersetzt dies mit:
      Was wir uns für dieses Wochenende gewünscht hatten, war natürlich unser Sieg und das Weiterkommen, die Qualifikation für das Final4 im EHF-Cup. Obwohl wir Venture Našicama über taten, was sie schrieb alle Medien der Region, heute in Berlin, sollten wir ein Ende der setzen. Wir haben unser Bestes gegeben, aber leider sollte der Ball in den entscheidenden Momenten nicht gehen, wo er sollte. Obwohl wir am Ende des Spiels eine sehr gute Chance hatten, konnte der deutsche Torhüter verteidigen und Našice hatte ein Tor mehr in unserem Netz. Trotzdem müssen wir unseren Spielern zu den Kämpfen gratulieren, die sie gegeben haben, und vor allem müssen wir den ausgezeichneten Zrnić und Torhüter Pilipovci loben. Es ist auch wichtig zu betonen, dass die Nexe-Handballmannschaft mit dem Viertelfinale des EHF-Pokals immer noch ein historisches Ergebnis erzielte.

      In der ersten Hälfte haben wir uns nicht konzentriert und wir haben in den ersten fünf Minuten vier Tore mit ein paar Verteidigern ihres Torwarts erzielt. Unser erstes Tor trafen wir erst in der 6. Minute, als Zrnić den siebten Platz belegte. Sehr schnell spielen unsere Spieler einen sehr guten Deal und wir reduzieren auf 4: 2, aber bald bekommen die Spieler von Füchse weitere sieben, die 5: 2 ausnutzen. Nach einem ungenutzten Angriff haben wir wieder ein Tor ohne Torwart, und der heimische Torhüter verteidigt unseren Versuch erneut. In der 11. Minute steht Füchse schon mit 7: 2 und es war schon klar, wie schwierig dieses Match sein würde. Zu diesem Zeitpunkt war unsere Zeit langsam und leider wuchs der Unterschied mehr und mehr. Der Torschütze gibt zur richtigen Zeit einen Schuss ab und schrumpft um 7:3, und das ist definitiv das Ziel, das wir brauchten. Leider haben wir noch kein Gleichgewicht gefunden. In der 19. Minute sind die Gastgeber mit sechs Toren Unterschied und unserer Differenz von +8 in Našice furchtbar schnell, und die Tore für uns kommen einfach nicht. Zrnić ist aber diesmal wieder sieben Mal sicher und auf 9: 4 reduziert. Ein 9-Meter-Schuss und Füchse ist zurück mit 6 Toren 10: 4. Leider bringt 22 Minuten ein neues Tor in unser Netz und Füchse führt erstmals mit 7 Toren. Schließlich konzentrieren wir uns weiter auf das Spiel und erzielen 11: 5. Nach einer schönen Verteidigung unseres Torhüters wird der Ball wieder aufgebaut und die Rückkehr zum Spielstand ist +7 für die Füchse. In diesem Moment hält uns Zrnić mit sieben Metern zum 12: 6 zurück. Die Verteidigung unseres großen Pilipovic und das Tor von Zrnić und das Ergebnis ist etwas günstiger 12: 7. Erneut Siebter für Nexe, erneut Zrnić 12: 8 und erneut exzellente Abwehr. Leider hatten wir eine Chance auf +3 für Füchse zu reduzieren, aber der Ball traf das Tor und wieder nach Hause 13: 8. Allerdings mussten wir im Moment die Bälle auf beiden Seiten falten und fallen lassen und im Moment war es 13: 9, was war die richtige Zeit für eine Minute Pause. Die Füchse werfen ein weiteres Tor, und bei unserem Angriff bekommen sie zwei Minuten, so dass die zweite Hälfte der Füchse mit einem Spieler weniger beginnt.

      Die zweite Hälfte beginnt mit unserem Angriff, aber ein guter Schuss von Jaman verteidigt das Heimteam. Das gleiche passiert auf der anderen Seite und das Ergebnis bleibt 14: 9. Wieder unser Angriff und wir verringern auf 14:10. Leider verteidigt unser bester Schütze Jaman zu diesem Zeitpunkt den Torwart Füchse. Pilipovic verteidigt erneut und das hält uns momentan wirklich nur 4 Punkte für die Füchse. Zrnic erneut auf sieben Metern und erneut von 14:11 getroffen, während auf der anderen Seite Pilipovic "tötet" die inländischen Angreifer mit seiner Verteidigung. Wir haben eine Chance, auf zwei Toren Unterschied zu reduzieren, und das passiert, deshalb muss der Trainer der Heimmannschaft eine Minute Pause einlegen. Pilipovics Verteidigung noch einmal. Unsere verpasste Chance und Füchse steigen jedoch auf 15:12. Unser Foul, aber wieder Pilipovics Verteidigung. Leider ist er diesmal für die Füchse gefallen und beherbergt um 16:12 Uhr Wasser. Zu diesem Zeitpunkt sucht Trainer Horvat eine Minute Pause. Unser Angriff, Verteidigung aus dem Weltraum und Zrnić auf sieben Metern wieder genau 16:13. Heim- und Auswärtsangriffe werden mit 17:13 gewertet. In 14 Minuten der zweiten Halbzeit kehrt Füchse mit einem Ergebnis von 18:13 zu +5 zurück. Unser Schicksal, aber es gibt einen fiesen Pilipovic, der uns im Spiel hält. Zu diesem Zeitpunkt gibt es mehrere Unterbrechungen auf beiden Seiten, und das Spiel dauert 17 Minuten. Die Zeit ist langsam für uns, solange wir glauben, dass die Gastgeber fliegen. Leider 19:13 und Füchse ist wieder bei +6. Wieder sieben für Nexe und wieder Zrnić, aber diesmal kommt der Ball nicht ins Netz. Sie bestrafen die Gastgeber und das Ergebnis lautet 20:13 für die Füchse. Ungefähr um diese Zeit ruft Hrvoje Horvat eine Minute zur Ruhe und wir hoffen, dass dies die Situation beruhigen und die Konzentration erhöhen wird, um das Spiel zu behalten. Nach langer Zeit ist unser Tor und Tor in 19 Minuten 20:14. Wieder treffen die Gastgeber aus der Distanz 21:14. Mrđenović bekommt zwei Minuten und Füchse 22:14, also 22 Minuten, und das Ergebnis wird aus Našica ausgeglichen. Leider bekommt ein anderer Spieler 2 Minuten und jetzt ist die Situation sehr schlecht für uns. 23. Minute 23:14 Uhr für Füchse. Unser Schicksal, aber auch unsere Verteidigung. Zwei Minuten für Füchse und diesmal für sieben Meter kommt Jaman, der um 23:15 (0: 0) trifft und schrumpft. Wieder zwei Minuten für Nexe, Füchse attackiert aber Pilipovic ist wieder da. Die Chance, es zu reduzieren, weil es wieder eine Limousine für Barišić gibt, der auch diesmal sicher ist. 23.16. Zwei Minuten für Barišić und sieben für Gastgeber, die leider 24:16 trafen. Minuten zu Ende, obwohl wir einen Angriff hatten, konnten wir es nicht nutzen und das Spiel endete um 25:16 und das Ende. Leider ist uns das nicht gelungen.
    • HIer ist nochmal das gesamte Spiel im "Re-Live" auf Sportdeutschland:
      sportdeutschland.tv/best-of/re…fuechse-berlin-vs-rk-nexe

      Nochmals Glückwunsch ans gesamte Team!
      Ich muss etwas Abbitte leisten als ich vor dem Spiel Spieler wie Milde, Struck und Simak mit dem Team von 2012 verglichen hab - und ihnen ein weiteres Wunder damit nicht zugetraut hatte...
      Gestern sind definitiv neue Helden hinzugekommen - auch wenn es nicht die Champions League ist... und auch wenn es nur Nexe war... acht Tore in dieser Drucksituation und mit dieser Verletztensituation aufzuholen ist eine weitere Großtat in der Füchsehistorie!
      :respekt:
    • Wahnsinn!! Ich frage mich, ob unser Hallensprecher nicht auch ein wenig dazu beigetragen hat, mit seinen Ansprachen über/an den Fanclub und die Tribüne. Vor allem aber, dass zum Ende des Spiels mehrfach auf das "ungerechte" Strafenverhältnis (1:7 7m, 1:4 Zeitstrafen) hingewiesen wurde. Ob die Schiris das mitbekommen haben? Auf jeden Fall hatte ich a) den Eindruck, dass die Schiris zum Schluß "positiver" für die Füchse pfiffen als in den ersten 45 Minuten und b) wurde das Publikum weiter "aufgeheizt". Gut so! Bei den Schiris hatte ich insbesondere in der ersten Halbzeit den Eindruck, als wenn sie vom Zeitspiel noch nichts gehört hatten, gefühlt konnte Nexe Angriffe zwei Minuten lang ruhig runterspielen. Das änderte sich im Laufe der zweiten Halbzeit. Aber Schwamm drüber - alles SUPER!
      "Nil Satis Nisi Optimum" :cool: (FC Everton)