WM 2019 in GER / DK

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das mit dem 50% sollte geheim bleiben ... :whistling: ... wir kokketieren mit HH ... :saint:

      Und sag mal: Ich habe das Sonderheft HandballInside zur WM durch und stutzte etwas, dass SERBIENS Kader ohne Petar Nenadic geführt wird :!: ?(

      Ich habe ums Verrecken im Internet nix, aber auch gar nix gefunden zu Serbiens Kader oder ob Nenadic verletzt sei ... hast Du was zu diesem Thema :!: :?:
    • Update zu Petar: Lt. einem User aus HE ist Petar aus der Nationalmannschaft Serbiens zurückgetreten. Ist sicher ein Verlust für die Serben...
      Konfuzius sagt:
      Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    • Die Gruppengegner der deutschen Nationalmannschaft im Kurzportrait:

      Der erste Gegner: Korea (10.01., 18:15 Uhr)Erstmals in der WM-Geschichte tritt eine gesamtkoreanische Mannschaft an. Das Gros des Teams stellen die Spieler aus Südkorea. Das Land war bis vor wenigen Jahren die treibende Kraft bei der Entwicklung des Handballs in Asien. 1988 gelang mit Olympia-Silber im eigenen Land der größte internationale Erfolg. Bei Weltmeisterschaften war Südkorea achtmal vertreten. Beste Platzierung war Rang acht 1997 bei der Endrunde in Japan. Zuletzt verpasste Südkorea die WM aber zweimal nacheinander (2015/2017). Größte Erfolge Südkorea:Olympia-Zweiter 1988WM-Achter 1997Asien-Meister 1983, 1987, 1989, 1991, 1993, 2000, 2008, 2010, 2012 Trainer: Young Shin ChoTopspieler: Civoel Yoon, Uikyeong JeongDeutsche Bilanz gegen Südkorea: 1 Spiel (1-0-0)

      Der zweite Gegner: Brasilien (12.01., 18:15 Uhr)Bei den Olympischen Spielen 2016 machte die DHB-Auswahl zuletzt eine ungute Erfahrung mit den Südamerikanern. Beim 30:33 in der Vorrunde gab es die bisher einzige Niederlage. Dank der Aufbauhilfe des spanischen Erfolgstrainers Jordi Ribera gelang den Brasilianern in Rio mit dem Einzug ins Viertelfinale ein Achtungserfolg, der bei der WM 2017 mit dem Erreichen des Achtelfinales bestätigt wurde. Einige Spieler haben mittlerweile sogar den Sprung zu europäischen Topvereinen geschafft. Größte Erfolge: Olympia-Siebter 2016WM-13. 2013Panamerika-Meister 2006, 2008, 2016Trainer: Washington Nunes SilvaTopspieler: Thiagus dos Santos, Rogerio MoraesDeutsche Bilanz gegen Brasilien: 10 Spiele (9-0-1)

      Der dritte Gegner: Russland (14.01., 18:00 Uhr)Die Glanzzeiten des dreimaligen Weltmeisters liegen schon ein paar Jahre zurück. Die letzte WM-Medaille gab es 1999 mit Silber - seither ging es bergab. Nachdem 2011 sogar erstmals eine WM-Endrunde verpasst wurde, kämpft der zweimalige Olympiasieger (als UdSSR) verbissen um die Rückkehr in die Weltspitze - bisher vergeblich. Dies soll nun bei der Endrunde in Deutschland und Dänemark gelingen, wo die Russen unter die Top Acht kommen und sich damit die Chance auf Olympia 2020 in Tokio erhalten wollen. Größte Erfolge:Olympiasieger 1976, 1988Weltmeister 1982 (jeweils als UdSSR), 1993, 1997Europameister 1996Trainer: Eduard KokscharowTopspieler: Timur Dibirow, Pawel AtmanDeutsche Bilanz gegen Russland (UdSSR): 100 Spiele (39-7-54)

      Der vierte Gegner: Frankreich (15.01., 20:30 Uhr)Der Titelverteidiger ist das Non-Plus-Ultra im Welt-Handball. Auch wenn es nach dem WM-Sieg vor zwei Jahren einen kleinen Umbruch gab - Torwart-Legende Thierry Omeyer und Rückraum-Ass Daniel Narcisse beendeten ihre Auswahl-Karriere - und Topstar Nikola Karabatic verletzt fehlt, ist der sechsmalige Weltmeister wieder der Topfavorit. Trainer Didier Dinart kann bei der Zusammenstellung des Kaders aus einem großen Reservoir an Topspielern schöpfen. Größte Erfolge: Olympiasieger 2008, 2012Weltmeister 1995, 2001, 2009, 2011, 2015, 2017Europameister 2006, 2010, 2014Trainer: Didier DinartTopspieler: Dika Mem, Vincent GerardDeutsche Bilanz gegen Frankreich: 70 Spiele (37-7-26)

      Der fünfte und letzte Gegner: Serbien (17.01., 18:00 Uhr)Als Teil Jugoslawiens feierte Serbien einst große Erfolge - mit den Olympiasiegen 1972 und 1984 sowie dem WM-Triumph 1986 als Höhepunkten. Seit dem Zerfall des Landes spielen die Serben im Welt-Handball keine große Rolle mehr. Nur 2012 gelang mit EM-Silber noch einmal ein Erfolg. Bei der WM ist Serbien erst zum vierten Mal nach 2009, 2011, 2013 dabei. Rang acht vor zehn Jahren ist das bisher beste Ergebnis. Ziel für das Team um den früheren Berliner Petar Nenadic bei der Endrunde ist das Erreichen der Hauptrunde. Größte Erfolge:Olympiasieger 1972, 1984Weltmeister 1986 (jeweils als Jugoslawien)EM-Zweiter 2012Trainer: Nenad PerunicicTopspieler: Nemanja Ilic, Nemanja ZelenovicDeutsche Bilanz gegen Serbien (Jugoslawien): 78 Spiele (39-14-25)
      Quelle: handball-world.news/o.red.r/news-1-1-25-110957.html
      Konfuzius sagt:
      Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    • Letztes Testspiel vor der WM... mein Tipp vor dem Spiel war 36:21 für Deutschland... es ist tatsächlich zu einem 15-Tore-Erfolg gekommen.
      Deutschland - Argentinien...... 28:13 (9:6)

      Heine durfte ab Minute 45 ran - einmal mehr eine klasse Leistung... zweimal bekam er allerdings auch den Ball ins Gesicht, konnte nach kurzer Behandlung aber weitermachen.
      Andreas Wolff vorher aber auch mit einer Top-Leistung.

      Fabian wirkte heute etwas glücklos. Kein Tor, selten Akzente - Drux durfte in der 2. Hälfte ran und war an Toren und deren Vorbereitung beteiligt.
    • zu Tobias Reichmann

      Ich würde mal sagen: Laßt es mal gut sein. MT Melsungen hat auch genug Druck nach Michael Roths Entlassung und Grimms durchschnittliche Bilanz und offensichtlich mußte der Druck mal raus. Tobias Reichmann ist bis dato nicht als unsportlicher Spieler aufgefallen und daher würde ich ihm diesen einen Fehltritt verzeihen und gut ist! Aber ja: Dies muss jeder für sich selbst hier bewerten.

      ####

      zum Spiel D vs ARG

      Das war doch sehr ok was die D Mannschaft da zeigte. Die Körpersprache, die Varianten, die Abwehr, das Durchwechseln ... ! Ich bin happy und freue mich total auf Dienstag im Sportforum und dann auf die WM!

      Und kurioserweise zum foerdefuchs sah ich Fabian Wiede zwar auch mit einigen absolut nicht gelungenen Aktionen, aber für mich war deutlich, dass Fabian Wiede das klare "Hirn" wie einst Baba Jaszka darstellt. Weder Strobel noch sonst wer hat diese Übersicht und parallele Torgefahr parat. Und ich meine ja, dass Wiede diverse Assists hatte plus dem schönen Weitwurf.
    • Und ich meine ja, dass Wiede diverse Assists hatte plus dem schönen Weitwurf.
      Kann mich gerade nur an einen Assist erinnern, aber ja, der Weitwurf war natürlich auch prima :)

      PS: Ich wusste gar nicht, dass das Spiel gezeigt wurde... ich dachte, da gibt's heute einfach nur ne Zusammenfassung in der Sportschau... ;)
    • => ZDF livestream, welcher sogar im digitalen Entwicklungsland D ordentlich lief.

      ==> Wiede
      Es mag sein, dass meine TV Brille vom Berliner Fan-Dasein getrübt war? In jedem Fall bleibe ich aber dabei, dass Wiede der maximal kreativste und dabei auch torgefährliche Spieler ist, was sonst so im deutschen Team keiner aufweisen kann. Seine abenteuerlichen KM Anspiele waren sicherlich Versuchsballons; das macht er nicht so unvorbereitet bei der WM.

      Ich bin mittlerweile ganz zuversichtlich; das Team scheint mitzuziehen, Prokop wirkt ok. Kapitän Gensheimer funzt.

      Eventuell überdenke ich mal meinen kichtipp Bonus Tipp nochmal .... HH 1/2 Finale ... ?!
    • NIcht falsch verstehen... Wiede ist einer der besten Spieler, den wir haben... menschlich wie sportlich... :fux7:
      Vielleicht war deshalb meine Erwartungshaltung zu hoch - im Kopf blieben bei mir heute jedenfalls nicht viele gute Szenen... in einer Szene z.B. kann er frei werfen, legt dann aber nochmal auf RA ab, der den Ball dann versenkt.
      Nun kann man sagen "Gutes Auge !"... man kann aber auch sagen "Geringes Selbstvertrauen"... heute kam es mir so vor, als wäre es eher zweiteres.

      Anonsten japp.... das Spiel hat die Vorfreude auf die WM deutlich gesteigert :)