2. Spieltag Gruppenphase: Füchse Berlin - Grundfos Tatabanya KC (EHF-Pokal 2019/20)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 2. Spieltag Gruppenphase: Füchse Berlin - Grundfos Tatabanya KC (EHF-Pokal 2019/20)

      Wer gewinnt das Spiel am Donnerstag ? 18
      1.  
        Die Füchse gewinnen deutlich (5) 28%
      2.  
        Die Füchse gewinnen knapp (11) 61%
      3.  
        Das Spiel endet unentschieden (0) 0%
      4.  
        Tatabanya gewinnt knapp (1) 6%
      5.  
        Tatabanya gewinnt deutlich (1) 6%
      Ein schöner Start in die Gruppenphase für die Füchse, die in Aix-en-Provence einen Auswärtssieg unter schwierigen Bedingungen holen konnten. Bereits am Donnerstag geht's mit den Englischen Wochen für die Füchse weiter: Im Fuchsbau wird gleich der 2. Spieltag der Gruppenphase gespielt und der Gegner ist Grundfos Tatabanya KC aus Ungarn. Besonderes Augenmerk wird wohl auf Linksaußen Milos Vujovic liegen, der im Sommer von Tatabanya zu den Füchsen wechseln wird.
      Beide Teams standen sich schon mal in den Viertelfinalspielen 2017 gegenüber, damals konnten die Füchse souverän beide Spiele gewinnen und ins Final Four in Göppingen einziehen. Tatabanya ist seit acht Jahren ungebrochen beim EHF-Cup dabei und konnte zweimal das Viertelfinale erreichen, oft war allerdings auch schon in der zweiten Runde Schluss.
      (E)rstes (H)eimspiel (F)üchse - schnappt euch die Punkte... :fux5:


      EHF-Pokal, Gruppenphase, 2. Spieltag: Donnerstag, der 13. Februar 2020 - 19:00 Uhr
      Füchse Berlin - Grundfos Tatabanya KC

      Spielübertragung :
      Liveticker der EHF: ticker.ehf.eu/

      Adresse :
      Fuchsbau

      angesetzte Schiedsrichter :
      Ben-Dan, Yaron / Faran, Assaf (Israel)

      Bisherige Bilanz : 2 Siege - 0 Unentschieden - 0 Niederlagen
      29.04.2017 Füchse Berlin - Grundfos Tatabanya KC 28:22 (EHF, Viertelfinale)
      22.04.2017 Grundfos Tatabanya KC - Füchse Berlin 25:30 (EHF, Viertelfinale)

      Bisherige Gegner Füchse
      Runde 1 : Freilos
      Runde 2 : Freilos
      Runde 3 : HK Malmö 34:27 (A) / 27:26 (H)
      Gruppenphase: PAUC 25:23 (A)

      Bisherige Gegner Tatabanya

      Runde 1 : Freilos
      Runde 2 : Freilos
      Runde 3 : ZTR Zaporozhye 27:24 (H), 26:27 (A)
      Gruppenphase: BM Logrono La Rioja 26:25 (H)
    • In eigener Halle darf nix anbrennen....zwei weitere Punkte. sind Pflicht für das angestrebte Ziel F4....am Besten gleich zu Anfang klar machen wer Herr im Hause ist.... ;) ^^ Alles nur keine Zitterpartie.
      Konfuzius sagt:
      Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    • Neu

      Halbzeit 15:17. Ist der Angriff noch akzeptabel, die Abwehr bei 17 Gegentoren....ungenügend. Wenn da in der zweiten HZ nix passiert, geht das in die Hose. Martin bis auf so 2,3 Paraden heute auch kein Faktor bisher. Kann alles nur besser werden....
      Konfuzius sagt:
      Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    • Neu

      Wss für eine Enttäuschung. Verdienter Punkt für die Ungarn. Können noch froh sein, überhaupt einen Punkt noch gewonnen zu haben. Gipfel war der pomadig geworfene 7m von Hansi kurz vor Schluss. So können sie sich das F4 abschminken.
      P.S.
      und wenn Sonntag nicht ein anderes Auftreten da ist, wird es auch Kristopans es nicht rausreissen. Dann wird SCM seit langem wieder mal was mitnehmen....
      Konfuzius sagt:
      Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    • Neu

      Von diesem Rückraum kann man keine spielerischen Akzente erwarten, Jacob zeigte mal wieder, dass er kein RM ist, sondern auf Halb besser kommt, Stipe und die beiden RR mit haarsträubenden Anfängerfehler, was nutzt es, vorne 5 reinzuhauen, wenn man hinten schlecht steht und dazu noch 4 persönliche Fehler macht. Auch Fredrik mit dem haarsträubenden Anfängerfehler, wie MM, vor jeglicher Aktion zu tippen. Beim Überzahlspiel konnte man sehen, wie wichtig Fabian ist, bei dem es immer so leicht aussieht beim Anspiel an den richtigen Nebenmann, Stipe und Frederik hoffnungslos überfordert.
    • Neu

      Was mich am Meisten geärgert hatte, war der pomadige 7m von Hansi kurz vor Schluss. Da war die Chance, mit +1 in Front zu gehen und dann so eine "Rückgabe" zum TT-Keeper. Das war Kennzeichnend für das ganze Spiel, keine Körpersprache, nix. Da waren die Ungarn ganz anders drauf.
      Konfuzius sagt:
      Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    • Neu

      Das Remis ist wie ein Sieg und Petko ist enttäuscht (Füchse-HP)!. Sie können sich freuen, dass sie überhaupt unentschieden gespielt haben. Und die ungarischen Fans haben ja auch so schön gesungen und ihre Mannen angefeuert.
      "Die Max-Schmeling-Halle" ist eine Sporthalle, wo man ein Event machen kann,
      die o2-World hingegen eine Eventhalle, wo man auch Sport machen kann"
      (Bob Hanning, 19.02.09)
    • Neu

      kachel09 schrieb:

      Von diesem Rückraum kann man keine spielerischen Akzente erwarten, Jacob zeigte mal wieder, dass er kein RM ist, sondern auf Halb besser kommt, Stipe und die beiden RR mit haarsträubenden Anfängerfehler, was nutzt es, vorne 5 reinzuhauen, wenn man hinten schlecht steht und dazu noch 4 persönliche Fehler macht. Auch Fredrik mit dem haarsträubenden Anfängerfehler, wie MM, vor jeglicher Aktion zu tippen. Beim Überzahlspiel konnte man sehen, wie wichtig Fabian ist, bei dem es immer so leicht aussieht beim Anspiel an den richtigen Nebenmann, Stipe und Frederik hoffnungslos überfordert.
      Die sind nicht überfordert, sondern sie spielen das Füchse-Überzahlspiel, dass sie selbst nie in diesen Rollen trainiert haben. Wie überhaupt die ganze Rückraumreihe nicht eingespielt ist. Warum eigentlich? Weil zu Beginn der Saison nur auf Paul-Simon-Fabi gesetzt wurde. Stipe und Marko haben Monate bis Jahre keine Verantwortung mehr für das Spiel übernommen. Tore machen, das können sie. Aber das Spiel aufziehen, das können sie nicht.
    • Neu

      Friedi schrieb:

      Vielleicht ist das schon Teil des Strategie-Wechsels, alle Kräfte auf die Bundesliga zu legen. =O ^^
      Wenn man das heute wieder sieht, Löwen verlieren wieder einen Punkt, Melsungen zu Hause zwei und Flensburg knapp gegen Nordhorn, könnte doch was gehen in diesem Jahr - mit dem Weißen Riesen. :prell:
      Ja, so sehe ich es auch.
      Kretzsche/Bob sehen, das dieser RR nicht konkurrenzfähig ist und engagieren Verstärkung... aber nur für die BuLi.
      Man hofft es im EHF-Cup irgendwie zu schaffen.
      Als Inhaber von Karten für das F4 fühle ich mich versch....
      Natürlich kann es noch immer klappen: CL und F4 - aber dann darf es in Zukunft kein Spiel wie dieses geben.
    • Neu

      Mit etwas Abstand wieder zu Hause: wir haben in der zentralen Abwehr drei etwas ältere erfahrene verdienstvolle Spieler. Die aber mit einem soliden einfachen dreimal gekreuzten Angriff und klassischem Wurf von RL oder RR nicht klar kommen (jedenfalls häufig). Das war heute die Schweizer Abwehr (Loch, kein Loch, Loch). Es ist doch seit Monaten klar, dass nicht Größe sondern Beweglichkeit entscheidend sind. Da hoffe ich doch sehr auf den neuen Trainer. Respekt allerdings für die Anfangsaufstellung, sage keiner, Petko hätte es nicht versucht. Die vielen technischen Fehler muss er sich nicht anlasten. Von Hans Lauschigkeit war ich auch überrascht, passt gar nicht zu ihm. Tja und leider. Stipe: was er sich vorn aufbaut, reißt er mit seinen haarsträubenden Fehlern hinten wieder ein. Johan dagegen wunderbar anzusehen, hoffentlich bleibt er.