3. Spieltag Gruppenphase: BM Logroño La Rioja - Füchse Berlin (EHF-Pokal 2019/20)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 3. Spieltag Gruppenphase: BM Logroño La Rioja - Füchse Berlin (EHF-Pokal 2019/20)

      Wer gewinnt das Spiel am Samstag? 16
      1.  
        Logrono gewinnt deutlich (4) 25%
      2.  
        Logrono gewinnt knapp (4) 25%
      3.  
        Das Spiel endet unentschieden (2) 13%
      4.  
        Die Füchse gewinnen knapp (5) 31%
      5.  
        Die Füchse gewinnen deutlich (1) 6%
      Mit Logrono La Rioja haben wir einen alten Bekannten in die Gruppe zugelost bekommen. Die Spanier waren auch schon in der vergangenen Saison Gruppengegner der Füchse. Beide Spiele konnten damals gewonnen werden, auch wenn es beim Rückspiel im Fuchsbau schon sehr krampfig war. Für Kommentare im Forum wie "Grausam Leute. Von öffentlicher Ansage zur nächsten öffentlichen Ansage von einem Offiziellen der Füchse das die Mannschaft es jetzt zeigen wird, wird es irgendwie immer unansehnlicher und gurkiger." oder auch "Das war desolat von vorne bis hinten. Wieder keine Abwehr, die den Namen verdient" wird es am Samstag hoffentlich keinen Anlass mehr geben.
      Allerdings gibt die 25:30-Niederlage beim Abstiegskandidat aus Minden auch nicht viel Anlass zur Hoffnung, dass es in Spanien nur 48 Stunden irgendwie besser laufen könnte. Doch es wäre ja nun auch nicht das erste Mal, dass uns unser Team trotz schwächlender Ergebnisse in der Liga plötzlich im Pokal wieder positiv überrascht. Allen Spanien-Fahrern viel Spaß !


      EHF-Pokal, Gruppenphase, 3. Spieltag: Samstag, der 22. Februar 2020 - 19:00 Uhr
      BM Logroño La Rioja - Füchse Berlin

      Spielübertragung :
      Liveticker der EHF: ticker.ehf.eu/

      Adresse :
      Palacio de los Deportes, Av. del Moncalvillo, 2, 26008 Logroño, La Rioja, Spanien

      angesetzte Schiedsrichter :
      Brunovsky, Peter / Canda, Vladimir (Slowakei)

      Bisherige Bilanz : 2 Siege - 0 Unentschieden - 0 Niederlagen
      02.03.2019 Füchse Berlin - BM Logrono La Rioja 29:27 (EHF, Gruppenphase)
      23.02.2019 BM Logrono La Rioja - Füchse Berlin 29:34 (EHF, Gruppenphase)

      Bisherige Gegner Füchse
      Runde 1 : Freilos
      Runde 2 : Freilos
      Runde 3 : HK Malmö 34:27 (A) / 27:26 (H)
      Gruppenphase:
      PAUC 25:23 (A)
      Tatabanya 27:27 (H)

      Bisherige Gegner La Rioja
      Runde 1 : Freilos
      Runde 2 : Freilos
      Runde 3 : Achilles Bocholt 37:26 (H), 36:31 (A)
      Gruppenphase:
      Tatabanya 25:26 (A)
      PAUC 29:29 (H)
    • Nach der Enttäuschung und spielerischen Peinlichkeit gestern erwarte ich für morgen: Nix. Sie werden sich genauso schwer tun wie in den anderen Spielen. Ein Sieg wäre schon eine große Überraschung....
      Konfuzius sagt:
      Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    • Felix12349 schrieb:

      Ich hoffe auf eine Reaktion, erwarte aber auch nichts. Ich bin fast froh, dass ich morgen keine Zeit habe, das Spiel zu sehen.
      Welche Reaktion denn? Mit Drux fehlt der einzige Rückraumspieler, der sowohl Druck auf die Abwehr macht und trotzdem den Überblick behält und Angriffe strukturiert und vielleicht auch mal überraschend die Außen bedient.
      Und Müde werden sie morgen auch sein.
    • Logrono La Rioja - Füchse.............. 13:11 zur Halbzeit

      Nun ja... es ist noch ein langer Weg bis zum Final Four... :/
      Hier mal ein paar Statistiken zur bisherigen ersten Hälfte:

      Holm 5 Treffer (von 7 Versuchen)
      Simak 2 Treffer (von 3 Versuchen)
      Koch 2 Treffer (von 3 Versuchen)
      Matthes 1 Treffer (von 1 Versuch)
      Lindberg 1 Treffer (von 3 Versuchen - 1 Siebenmeter getroffen, 1x nicht getroffen)
      Marsenic 0 Treffer (von 1 Versuch)
      Müller 0 Treffer (von 1 Versuch)
      Mandalinic 0 Treffer (von 3 Versuchen)
    • Ganz schwaches Spiel. Abwehr mit Riesenlöchern, die Spanier können aus dem Rückraum werfen wie sie wollen. Martin mit einigen Saves. Vorne fast nur Einzelaktionen. Keine Spielzüge und viele unvorbereitete Würfe und techn. Fehler. Nur gut, das Logrono nicht viel besser ist. Ok, zu HZ mit 13:11 vorne. Also zwei Tore besser. So kann man sich das F4 abschminken.
      Konfuzius sagt:
      Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    • 6 Minuten nach HZ 17:12 für Logrono. Die Füchse sind unfähig selbst klarste Chancen (Johan, Hansi) zu verwerten. Deutet alles auf eine klare Niederlage hin. F4 ade..
      Konfuzius sagt:
      Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    • 26:25 verloren, und das zu Recht. In dieser Verfassung haben sie beim F4 nix zu suchen. Die nächste herbe Enttäuschung. Ausser Jacob und in der Schlussephase Marko war der Angriff eine Enttäuschung. Über beide Aussen und den Kreis lief prakt. nix. Alles nur Einzelaktionen. Keine Spielzüge, nix, nada.
      Und die Abwehr war auch nicht viel besser. Kein Zugriff auf den Logrono-Rückraum. Das wars wohl mit dem F4....wenn nicht noch ein großes Wunder passiert.
      Und das wär die große Lachnummer, F4 ohne die Füchse....nachdem was im Vorfeld von Bob und Co. alles getönt wurde....
      Konfuzius sagt:
      Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    • Schade, aus meiner Sicht wäre ein Punkt drin gewesen. Bedeutend besser als gegen Minden. Tolle 7 Meter von unserem Spanier. Kopljar mit starker Schluß Phase. Holm mit starken Spiel. Leider zwei Fehler zu viel gemacht.
      Kopf hoch, umso mehr schmerzt der unnötige Punktverlust gegen die Ungarn zu Hause. :sieg:
    • didi schrieb:

      Oldie schrieb:

      F4 ohne die Füchse...
      soweit ist ja noch nicht, zwei Heimspiele und Tatabanya auswärtsProblem ist nur, das das Rückspiel gegen die Spanier schon nächste Woche ist, also ohne Drux
      Schon richtig, aber das bedeutet, es MÜSSEN alle drei Spiele gewonnen werden. Und in der derzeitigen Verfassung fraglich ..
      Konfuzius sagt:
      Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    • nachdem was im Vorfeld von Bob und Co. alles getönt wurde....
      Na ja...
      1. "im Vorfeld" war noch ne ganze Zeit vor den vielen weiteren Verletzten
      2. Wir können immer noch aus eigener Kraft den Gruppensieg schaffen - so knapp wie alle Teams dort zusammenliegen
      3. Auch Platz 2 kann uns immer noch ins Final Four bringen, sogar mit Überspringen eines VIertelfinalspiels

      Aber ja, ein F4 ohne die Füchse sollte natürlich vermieden werden... der Druck wird größer, aber wie gesagt - es ist alles noch zu schaffen...
    • Erwartetes Spiel, natürlich nicht das Ergebnis. Mit diesen Spielern geht es nur so wie ab der 40.Minuten mit guten Abschlüssen zumindest nach ein bis zwei schnellen Pässen in die Bewegung. Martin stark, ebenso wie die leider späte gestellte 5:1.
      Unterirdisch und nicht bundesligareif Stipe, MM, Marse. Johan auch mit Schwächen. Marko in der zweiten Hälfte mit mehr Bewegung ohne Ball und schon erfolgreich.
      Trainer lässt in entscheidender Phase Matthes zu früh aufs Feld, ebenso zu kritisieren wie das viel zu lange Festhalten an Stipe - sein Höhepunkt Fehlpass ohne Bedrängnis aus 4 Metern an Jacob vorbei ins Aus- gruselig. Sowohl individual- als auch spieltaktisch niveaulos.
      Schiris am Anfang zweimal Schrittfehler !! gepfiffen, danach nie wieder, obwohl der spanische Rückraum fast komplett und Jacob häufig zu viele Schritte machten. Auch Pech mit Holz beim Abschluss mit dreimaligem Gegenstoß und zwei Toren zu ungünstigen Momenten.
      Ich hatte in der Halbzeit die leise Hoffnung auf taktische Raffinesse und Ausprobieren, z.B. einige Angriffe mit Hans auf RR. Versucht wurde mit 2 Kreisläufern, aber die Bewegungen des Rückraums zu häufug in die Mitte. Kein Anlaufen zwischen 1 und 2 und weiter zum Außen. Überzahlspiel auch ohne taktische Grundlinie. Alles in allem miese erste Halbzeit, die einfach so runtergespielt wurde, ab der 40sten Kampf und Anfeuerung, lässt etwas hoffen.
      Ich sehe es jedenfalls noch nicht so schlecht wie einige hier im Forum. Und bei der Tabellensituation ist noch alles drin.