Zett63 Schüler

  • Mitglied seit 24. März 2019
Letzte Aktivität

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Oldie -

    Hallo Zett63,
    Jepp, die Bendzko-Zeit hatte ich auch verfolgt. War damals auch eine geile Truppe..Wöller im Tor, Walter Don, Noka Serdarusic, Timko, Pries und Co. Jo, wenn es damals schon einen GScwie Bob gegeben hätte....
    Und jetzt wieder zur heutigen Truppe: ist schon traurig und nich zu verstehen, das sie seit der WM weit unter ihren Möglichkeiten spielen. Keine Ahnung woran es liegt....aber irgend ein tiefer Grund muss schon vorhanden sein. Der Heine-Abgang gibt zu denken...Dazu noch die Nicht-Verlängerung von Bjarki....der kurzfristige Wechsel,von Malte nachbgerade einem Jahrok, das Erik wechselt, kein grosser Verlust. Aber alles Punkte finde ich, für große Unruhe im Team. Bin ja im Forum schon "angezählt" worden, als ich mal Petko ikritisiert hatte....
    Dabei: ich bin kein Typ, der vieles "schönredet", Wenn die Jungs Mist spielen, dann sage ich es auch. Genauso freue ich mich über klasse Spiele, auch wenn sie -wie zueltzt- gegen Kiel , verlieren.
    Zur Stimmung in der MSH: Jo, ist verbesserungswürdig. Hängt aber vieles auch am Hallensprecher "Asse" Assenmacher.
    Ne, Hymne wie bei den Eisbären:" Hey, wir wolln die Eisbären seh'n" wär schon klasse. Dagegen finde ich den Song von Balmer grottig.
    Problem ist sicher auch, das die Füchse aus Reinickendorf (Westen) kommen, und nur einen echten Fan-Stamm von so um 2000 bis 4000 haben.
    Da gibt es sicher noch Verbesserungsmöglichkeiten.
    Bin gespannt, wie die Mannschaft zur neuen Saison aussieht. Bleibt Heine noch? Wird noch interessant werden...
    Bis denne...mein Bester

  • Oldie -

    Hallo,
    weiß ja nich ob du wirklich älter bist. Ick bin seit so 1963 den Füchsen verbunden. Habe meine ersten Handballgehversuche unter Werner Hampel und dann später unter Eberhard Kilian gemacht (damals noch Reinickendorfer Füchse). War die Zeit der Ära Finkelmann , Guse und Co.
    Ok, hast in vielem Recht. Bob hat schon öfter ins Klo gegriffen was Verpflichtungen anbelangt. Börge Lund, Pavel Horak. Aber die positiven überwiegen. Kubisztal, Baba Jaska, Torsten Laen, Iker und, und.
    Aber vielleicht sind die Wechsel jetzt und die offensichtlich schlechte Stimmung im Verhältnis Trainer/Mannschsft zu suchen. Petko ist ein Coach der alten Schule. Er ist bestimmt nich einfach, und wohl auch autoritär. Warten wir ab, wie es weiter geht. Wird noch spannend und nich langweilig.
    Bis denne. .

    • Zett63 -

      Hi Oldie,
      Sorry das ich jetzt erst antworte, aber ich komme hier noch nicht so richtig klar und habe erst eben gesehen, das Du geantwortet hast. Das wiederum freut mich.
      OK. Du bist Methusalem. Ha ha.
      63 bin ich geboren.
      Ich habe die Füchse kurz verfolgt, als Bendzko Handball zu seinen Hobby erklärt hat.
      Das war ja nur ne kurze Episode.
      Ich war ansonsten immer Herthaner und gaaaanz großer Berliner SC und später Preussen Fan.
      Als Eishockey vor die Hunde ging (mit denen in Oberschweinehöle kann ich gar nicht. Wenn ich schon die 19 jährigen Rotsblasen in der Kurve höre, mit ihren scheiss Dynamo und noch schlimmer, Ost Ost Ost Berlin, dann krieg ich ne Krawatte) suchte ich was, wo ich mit meinen Papa (mittlerweile auch süße 79 Jahre) als Vater-Sohn Ding hin gehen konnte.
      Da war dann die letzte Zweitligasaison der Füchse, wo wir dann recht häufig hin gegangen sind.
      Seid dem Aufstieg haben wir Beide immer Jahreskarte und Handball ist bei uns vom Behindertensport zur Herzensangelegenheit mutiert.
      Mittlerweile sind mir die Füchse auch lieber als Fußball.
      Das wäre vor 12 Jahren noch undenkbar gewesen.
      Das einzige, was ich wirklich vermisse ist die Stimmung.
      Die Schmelinghalle ist laut, aber nicht kreativ.
      Der Hans, der Hans, der Hans der Kann`s. Was für`n Scheiss.
      Klatschpappen sind bei anderen Sportarten auch völlig zurecht verpöhnt.
      Das liegt an der Altersstruktur der Fans.
      Auch wenn ich die Eisbären nicht mag, aber stimmungstechnisch ist Eishockey haushoch überlegen.
      Da sind Fangesänge.Spieler werden mit ihren Spitznamen gerufen, sofern sie Lieblinge sind.
      Beispielsweise einen Zachrisson. der heisst überall nur Zacke bzw. Zacki, nur der Fan weiss es offensichtlich nicht.
      Auch könnte man die Mannschaft nach Heimsiegen zu einer Ehrenrunde auffordern.
      Torhüter. Ein Klaus Merk wurde auch mal während des Spiels abgefeiert und zum winken aufgefordert.
      Alles Sachen, die es beim Handball nicht gibt.
      Man müsste mal versuchen auch ein jüngeres Publikum an zu sprechen. Die stehen hinterm Tor und machen auch Stimmung ohne Klatschpappen und Trommeln.
      So, es soll ja auch nicht ausufern.
      Wäre schön, wenn ich von Dir mal wieder lesen könnte. (wenn ich es dann auch finde. Hi hi.)
      Schönen Sonntag noch mein Gutster.